Blog
//

Worldwide news.

Das Kellerfenster-Prinzip

Dezember 1, 2018

  • 1959 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Business
  • /
  • by Felix Murbach

Das Kellerfensterprinzip

Oder wie man mit Aufmerksamkeit, ehrlichem Kundenkontakt und Offenheit neue Kunden gewinnen kann.

 

Dazu eine kleine Geschichte die sich kürzlich zugetragen hat. Montags vor einer Woche bemerkt Frau Habersaat, dass bei ihrem Reihenhaus ein Kellerfenster kaputt gegangen ist. „Das ist der wohl Grund warum es im Haus einen solchen Durchzug hat. Hmmm…, vermutlich haben die Nachbars-Jungs Jonas und Simon die Strasse wieder mal zum Eishockeyfeld umfunktioniert“, denkt sie lächelnd.

 

Das Kellerfenster muss selbstverständlich repariert werden und so ruft Frau Habersaat umgehend einen Glasbauer-Betrieb an. Einen Tag später klingelt es und Kurt Glaser steht vor der Tür. Frau Habersaat bittet den Glasfachmann freundlich hinein, da der Keller ja nur über den Hauseingang erreichbar ist. Kurt Glaser hat alles mitgenommen und schon nach kurzer Zeit ist das kaputte Kellerfenster durch ein neues Glas einwandfrei ersetzt.

 

Bevor Kurt Glaser – unser eigentlicher Held dieser Geschichte – sich verabschiedet fragt er höflich, ob er noch einen kurzen Blick auf die Fenster in der Küche, im Bad und Wohnzimmer richten darf. Das fachmännische Auge sieht rasch, dass sich die Verglasungen, Dichtungen sowie Halterungen in einem „zu reparierenden Zustand“ befinden. Sachlich und kompetent erklärt er dies Frau Habersaat und weist darauf hin, dass „die Fenster idealerweise in den nächsten 2, 3 Jahren ersetzt werden sollten.“ Frau Habersaat ist von der unaufdringlichen und fachkundigen Art von Kurt Glaser so begeistert, dass sie ihn gleich darum bittet, ihr einmal einen Kostenvoranschlag auszuarbeiten.

 

 

Sie ahnen sicherlich, wer den Auftrag für die komplette Hausverglasung ohne Gegenofferte erhalten hat. Kurt Glaser hat es verstanden, kompetent auf die möglichen Folgen hinzuweisen und ist durch die eigentliche Kellerfenster-Reparatur an einen viel grösseren Auftrag gekommen. Und dass Frau Habersaat in der ganzen Strasse sowie in ihrem Gesangschor nachträglich vom super-tollen-raschen-Service geschwärmt hat versteht sich praktisch von selbst…

 

Unser heutiger Fingertipp: Suchen und finden Sie das Kellerfenster Ihres Kunden. Ein Besuch vor Ort, eine Bemerkung des Kunden oder ein Hinweis kann schon das me­ta­pho­rische Kellerfenster sein.

 

PS – Das Kellerfenster ist durch die Spannung sowie die tiefen Minustemperaturen am Wochenende – und nicht durch die Eishockey-Cracks Jonas und Simon – kaputt gegangen.

 

 

 

Fordern Sie heute noch ein unverschämtes Gespräch an und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Email felix.murbach@murba.ch, Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns auf Sie.

Comments

Comments are closed.