Blog
//

Worldwide news.

Mit den Zehen wackeln

Januar 13, 2017

  • 2159 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Life
  • /
  • by Felix Murbach

Flauer Magen, rasendes Herz, Filmriss…

Keine Angst liebe Leserinnen und liebe Leser, wir begeben uns mit dem heutigen Fingertipp nicht in die Grippe-Vorbeugung, sondern befassen uns mit dem Thema der Prüfungsangst. Die beste Nachricht gleich vorweg: es geht bei Prüfungen nie um Leben und Tod. Das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, ist durchzufallen. Und dann  - das ist die zweitbeste Nachricht – können Sie die Prüfung ja nochmals wiederholen.

 

Warum hat man Prüfungsangst? Interessanterweise ist es weniger die Furcht des Versagens, sondern vielmehr die Angst vor den Folgen. Also sorgen wir dafür, dass Prüfungsängste eigentlich unbegründet sind – ich hoffe, Sie sind damit einverstanden. Folgende 5 Praxistipps sollen Ihnen helfen, diese Ängste zu überwinden:

 

Fokussieren Sie sich

Sobald das Herz zu flattern beginnt, hilft es kurz „Halt!“ zu denken. Da Sie ja schon ganz andere, schwierigere Situationen in Ihrem Leben gemeistert haben – fragen Sie sich kurz: „Was genau ist eigentlich das Problem?

 

Wackeln Sie mit den Zehen!

Das Gehirn muss etwas von seiner im Stress geblockten Energie loswerden. Unser Tipp – und das ist kein Scherz: wackeln Sie mit den Zehen. Viele Menschen machen das instinktiv bei Stress, nur eben oftmals unbewusst. Somit verpufft die Wirkung auf Ihr Hirn. Machen Sie das aber ganz bewusst, tritt sofort Ruhe im Kopf und Bauch ein.

 

Denken Sie an einen rosa Elefanten

Lenken Sie Ihr Augenmerk auf Ihre Umgebung und weg von sich. Stellen Sie sich etwas völlig anderes vor, beispielsweise wie Sie lachend den Saal nach der Prüfung verlassen – oder denken Sie bewusst an einen rosa Elefanten.

 

Achten Sie auf sich

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist: ernähren Sie sich gesund, trinken Sie bitte genügend und schlafen Sie ausreichend.

 

Keine Last  Minute-Aktionen

Das funktioniert vielleicht bei der Ferienplanung aber nicht bei der Prüfung. Am Prüfungstag bitte nicht mehr lernen, Sie haben genug gepaukt und können es. Sicher. Frühstücken Sie ausgiebig und machen lieber noch einen Spaziergang im Freien.

 

Wir wünschen Ihnen ganz viel Erfolg und drücken Ihnen die Daumen.

 

 

Fordern Sie heute noch ein unverschämtes Gespräch an und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Email felix.murbach@murba.ch, Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns auf Sie.

 

Comments

Comments are closed.