Blog
//

Worldwide news.

Das 3 x 3 für eine erfolgreiche Präsentation

Dezember 19, 2018

  • 16144 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Business
  • /
  • by Felix Murbach

Eine gelungene Präsentation vorzuführen, halten viele für knifflig. Manche bekommen schon nasse Hände, wenn sie nur daran denken, vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen. Dabei kann man sich an ganz einfache Regeln halten und das Wichtigste vorweg: Denken Sie immer in drei Schritten. Wie das geht? Hier sind meine aktuellen Tipps im Format “3 x 3” für Ihre erfolgreiche Präsentation. Ihr Felix Murbach.

 

Das 3 x 3 der Vorbereitung
Sie sollten niemals die Wirkung Ihrer Ausstrahlung unterschätzen. Meist zählt der erste Eindruck und beeinflusst die Präsentation. Gehen Sie positiv in die Präsentation. Wählen Sie vorab passende Kleidung aus. Achten Sie auf ihre Körperhaltung. Ihre drei Schritte:
1. Adressatenanalyse! Wer sitzt im Raum? Was weiss die Zielgruppe?
2. Ziel! Was ist das Ziel des Vortrags?
3. Medien! Welche Medien stehen mir zur Verfügung?

 

 

Das 3 x 3 der Struktur
Eine Präsentation oder ein Vortrag basiert – Sie ahnen es – wieder auf drei Schritten:
1. Eröffnung! Begrüssung, Vorstellung, Ziel des Referates, Agenda und kurzer Überblick.
2. Hauptteil! Präsentation der Idee, Nutzen aufzeigen, adressatengerechte Umsetzung.
3. Abschluss! Zusammenfassung, Resümee, Empfehlung und “Danke” für die Aufmerksamkeit.

 

 

Das 3 x 3 der Hilfsmittel
Bilder sagen mehr als tausend Worte. Es gibt nichts langweiligeres als einem Redner zuzuhören, der keine weiteren Hilfsmittel verwendet. Bestärken Sie Ihren Vortrag mit mindestens drei unterschiedlichen Hilfsmittel und regen Sie die Sinne der Zuhörer an. Hierzu empfehle ich Ihnen folgende drei Schritte:
1. Illustrieren! Bilder, Bilder, Bilder – heisst die Devise.
2. Inszenieren! Überraschen, demonstrieren, zeigen, zeichnen oder “basteln” Sie. Seien Sie anders als alle anderen.
3. Interagieren! Nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Publikum auf. Beziehen Sie es in Ihre Präsentation ein.

 

 

Das 3 x 3 der Rede
Eine klare Aussprache, verständlich und klar formuliert wirkt professionell und kommt gut an. Denken Sie daran: Der Gast in der hintersten Reihe ist IHR wichtigster Zuhörer und verfolgen Sie drei Schritte:
1. Verständlich! Reden Sie klar und verständlich. Passen Sie Ihre Ausführungen auf die Zuhörer an.
2. Modulation! Modulieren Sie Ihre Ausdrucksweise. Arbeiten Sie mit der Stimmlage, Lautstärke oder Ihren Händen.
3. Geschwindigkeit! Mal dynamisch, mal langsamer oder schneller.., passen Sie die Geschwindigkeit zum Thema an.

 

 

Das 3 x 3 der Visualisierung
Ihre Präsentation muss übersichtlich gestaltet sein, jeder verliert die Lust und das Interesse bei einem riesigen, eng geschriebenen Text. Benutzen Sie eine große Schrift und zeigen Sie nicht Ihre ganze Rede. Kaum etwas ist schlimmer, als eine Rede, die man komplett mitlesen kann. Was der Zuschauer sieht und hört darf nicht identisch sein. Die drei Schritte zu diesem Thema:
1. Visualisierung! Visualisieren Sie wo möglich Ihre Ausführungen.
2. Schrift! Zu kleine Schriften ermüden die Zuhörer.
3. Blickkontakt! Halten Sie immer Blickkontakt mit Ihrem Publikum.

 

 

 

 Das 3 x 3 der Reaktionen
Antworten Sie knapp und sachbezogen auf gestellte Fragen. Verdanken Sie die Frage und gehen Sie wieder mit drei Schritten wie folgt darauf ein:
1. Zuhören! Hören Sie geduldig die gestellte Frage zu.
2. Quittieren! Verdanken Sie die Frage positiv (…”das ist eine interessante Frage”)
4. Anworten! Schweifen Sie nicht ab, antworten Sie sachbezogen und knapp.

 

 

Fordern Sie heute noch ein unverschämtes Gespräch an und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Email felix.murbach@murba.ch, Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.