Blog
//

Worldwide news.

Placebo-Effekt im Marketing

August 5, 2013

  • 2819 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Life
  • /
  • by Felix Murbach

Der Glaube kann Berge versetzen. Sagt man. Der Placebo-Effekt in der Medizin macht im Grunde dasselbe, denn durch den Glauben wird etwas ermöglicht, was so gar nicht gehen dürfte. Es verändert sich nichts und dennoch alles – der bekannte Effekt eben.

 

Was hat der Placebo-Effekt mit unternehmerischem Erfolg oder Marketing zu tun? Na ja, eigentlich gar nichts. Meint man. Es zeigt sich jedoch, dass Placebos und Business zusammengehören wie Messer und Gabel. Denn die Interaktionen bei Patienten sind denen der Businesspartner erstaunlich ähnlich. Placeboeffekte entstehen durch den Glauben an oder die Hoffnung auf die Heilmethode.

 

In der Kommunikation ist dies nicht anders: Ein Kunde von mir hat seit knapp 10 Jahren den gleichen Kommunikationsauftritt und ist damit nicht mehr wirklich zufrieden. In den letzten Monaten sind auch scheinbar die Anfragen zurückgegangen, vieles wirkt irgendwie verfahren. Der Kunde überlegt sich nun, den Firmenauftritt komplett neu zu gestalten. Bereits in den ersten Gesprächen hat sich herausgestellt, dass dieser Kunde eigentlich seit geraumer Zeit den neuen Firmenauftritt genau „im Kopf“ hat.

 

Das Schlüsselwort heisst Bezaubern

Erfolgreich kommunizieren bedeutet immer eines: Erwartungen wecken, Bedürfnisse und Hoffnungen ansprechen und damit die Entscheidungsprozesse des Geschäftspartners positiv beeinflussen. Bleiben wir kurz bei meinem Kunden: Durch die Gespräche, das Aufzeigen der neuen (Kommunikations-)Möglichkeiten wurde der Kunde bereits stark euphorisiert. Dies mit dem Resultat, dass er positiver und aufgestellter auf seine Geschäftspartner zugeht, das Telefon freundlicher abnimmt, die Offerten rascher bearbeitet etc. Dass sich dieses „sich bezaubern lassen“ bereits im steigenden Umsatz wiederspiegelt sei hier nur kurz erwähnt. Vielleicht haben Sie das schon einmal selbst erlebt. Zum Beispiel in Gegenwart eines Geschäftspartners, der Sie regelrecht „bezauberte“. Ein solch befriedigendes Gefühl ist am eigenen Leib wortwörtlich erlebbar, man lebt auf und denkt positiver. Gleichzeitig werden Prozesse in Gang gesetzt, die einen für Suggestionen, Botschaften und Informationen des Interaktionspartners empfänglich machen.

 

Unser Fingertipp

Wer starke Erwartungen wecken – und halten – kann, wird selbst zu einem überzeugenden Kommunikator! Weil er Prozesse auslöst, die der Partner eigentlich selbst steuert. Der Glaube kann Berge versetzen…, probieren Sie’s aus.

 

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem bezaubernden Thema?

Felix Murbach ist der Experte für crossmedialen Dialog. Fordern Sie unverbindlich den aktuellen Fingertipp dazu an oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns, mit Ihnen das Marketing auf den Punkt zu bringen.

 

Comments

Comments are closed.