Blog
//

Worldwide news.

25 Millionen Spiesser?

April 23, 2013

  • 2710 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Life
  • /
  • by Felix Murbach

Das Wichtigste vorab. Ich besitze keinen Garten und habe somit keine Erfahrung mit richtigen Gartenzwergen. Im Frühling ist jedoch wieder Zeit für die Gartenzwerge, sie stehen, kauern, grinsen, lachen oder provozieren in allen Varianten.

 

Dennoch, kaum ein Dekorationsartikel im Garten polarisiert so wie der Gartenzwerg! Für viele Gärtner verschönern Gartenzwerge den grünen Lebensraum, für andere wiederum sind die kleinen Wichtel einfach nur nervig. Bis 1990 konnte man die klassischen Modelle in beinahe jedem Garten oder auf dem Balkon finden. Doch es gab immer mehr Menschen, die die kleinen Wichtel aus ihren Gärten vertrieben und somit dem Boom ein jähes Ende setzten. Warum ich Ihnen das erzähle? Auch die “letzte” Bastion der Branchen, die Zwergenbranche musste also umdenken, innovative Ideen konkretisieren und in neuem Denkschema Zwerge produzieren. Die Zeiten, in denen die Wichtel des Gärtners Blumen fest umklammert hielten, sind vorbei.

 

Mit provokanten und teilweise lasziven Modellen erobert der ehemals spiessige Zipfelmützenträger eine neue Zielgruppe: die Gartenzwerghasser. Mit winkendem Stinkefinger, heruntergelassener Hose oder als Karikatur von Politikern wurden die Zwerge zu neuem Leben erweckt. Mit der Einführung dieser neuen Zwerge wurden die Wichtel wieder zum Diskussionsthema. Heutzutage hat es für jeden Geschmack immer etwas dabei. Es müssen nicht immer erotische Zwerge oder politische Wichtel sein. Zwerge können gar einen Krimi nacherzählen. Der Weg durch den Garten wird für Besucher, Familie, Freunde zur Odyssee, wenn die Gartenzwerge gut verteilt sind und ihre Körpersprache eine Geschichte erzählen.

 

Fazit 1: Den Zwerg erschüttert das nicht allzu sehr, er hat schon viel erlebt. Ausgedient hat er noch lange nicht, im Gegenteil. Längst erobert er als Bücherstütze oder teures Designeraccessorire die Wohnzimmer. Und wenn er sich dabei ab und an etwas frech und aufmüpfig präsentiert, dann hat er nach über hundert Jahren züchtigen Benehmens ein wenig Offenheit verdient. Schliesslich sind auch Gartenzwerge nur Menschen.

 

Fazit 2: Ein „richtiger“ Gartenzwerg darf maximal 69 Zentimeter gross sein, hat eine Zipfelmütze, einen Bart und ist männlich.

 

Fazit 3: Obwohl Gartenzwerge als Inbegriff des Spiessertums gelten, soll es allein in Deutschland etwa 25 Millionen von ihnen geben.

 

Wünschen Sie weitere Informationen zu diesem Thema?

Fordern Sie unverbindlich den aktuellen Fingertipp dazu an oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns, mit Ihnen das Marketing auf den Punkt zu bringen.

 

 

 

Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.