Blog
//

Worldwide news.

Die zweite Geige

Februar 23, 2016

  • 1553 Views
  • /
  • 0 Comments
  • /
  • Business
  • /
  • by Felix Murbach

Welches Instrument wird am wenigsten gerne gespielt? Die zweite Geige.

 

Jeder möchte gerne die erste Geige spielen. Im Streichquartett beispielsweise hat der Spieler der ersten Geige die wichtigste Rolle, er ist sprichwörtlich tonangebend. Die übrigen Spieler haben sich an ihm orientieren. Oder wie sagte bei Vettel bei Ferrari einst: „Wir wissen alle, wo wir hinwollen. Die zweite Geige zu spielen ist zwar besser als die fünfte oder die sechste, aber wir wollen die erste Geige spielen”.

 

Nun, nicht alle wollen oder können die erste Geige spielen. Die zweite Geige gut – oder noch besser – hervorragend zu interpretieren ist Schwerstarbeit. Einfach im Hintergrund bleiben und ohne Sonderapplaus zu “performen” ist nicht ganz ohne. Hand aufs Herz liebe Vorgesetzte – wie viele Mitarbeitende spielen in Ihrem Unternehmen die zweite Geige?

 

Diejenigen, die sich an den „Machern“ und „Alphatieren“ orientieren, sich einsetzen, dass die Offerte rechtzeitig bearbeitet wird oder dass das Sales-Meeting tipp topp organisiert und vorbereitet ist? Ich gehe davon aus, dass es viele zweite, dritte oder fünfte, sechste Geigen gibt. Sie merken schon, dieser Fingertipp ist all den vielen fleissigen Helfer/innen im Hintergrund gewidmet, die durch ihren täglichen und persönlichen Einsatz den Arbeitgeber weiter nach vorne bringen. Herzlichen Dank.

 

Mein heutiger Fingertipp an Sie: Machen Sie Ihren Mitarbeitenden verständlich, wie wichtig die zweite Geige in einem Unternehmen ist. Bedanken Sie sich bei Ihrem “Streichquartett”, denn Sie wissen ja, es entsteht keine Harmonie ohne zweite Geigen.

 

 

Fordern Sie ein unverbindliches Gespräch an und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Email felix.murbach@murba.ch, Fon +41 52 670 18 21. Wir freuen uns auf Sie.

 

Comments

Comments are closed.